Inline Dickenmessung:

An der Haupt-Seite am Bildschirm ist das Dickenprofil über die Breite und über die Bolzennummer dargestellt. Die eingestellten Toleranzwerte sind als rote Linien dargestellt, werden diese während der Extrusion über- oder unterschritten wird ein Alarm ausgelöst. Durch die Darstellung des Dickenprofils über  Bolzennummer ist leicht zu erkennen wo nachjustiert werden muss. Der Einsprung an den Randzonen ist eingerechnet. Ein Trenddiagram über die Extrusion in den letzten 24 Stunden ist ebenfalls in der Hauptseite dargestellt. 

Im Dicken Diagramm über die Breite sind können 4 verschiedene Graphen dargestellt werden: Sollwert, aktuelle Messung, SBI DickenmessungMittelwert über die letzten 5 Messungen sowie wenn gewünscht eine "eingefrorene" Referenzkurve. Die Referenzkurve kann jederzeit gelöscht, gespeichert, geladen etc. werden, damit kann man den Fortschritt bei der Einstellung an der Breitschlitzdüse während der Extrusion darstellen. Im Trend sind Mittelwert, Maxima und Minima  sowie die eingestellten Toleranzen über die Zeit dargestellt.

Man kann in die einzelnen Diagramme "zoomen" um Details zu sehen, es gibt natürlich auch noch weitere Bildschirmseiten für die Darstellung weiterer Parameter für die Extrusion (Historien, Kennzahlen der Qualitätssicherung, Produktionskennzahlen wie produzierte Laufmeter, Gewicht, Laufmeter auf der aktuellen Rolle, Gewicht der Rolle etc. ....)

Bei allen Dickenmessgeräten von SBI ist eine Regelung des Dickenmittelwertes möglich (Längsprofilregelung), wenn eine Verbindung mit der Extrusions-Nachfolge besteht.

Dickenprofil Tiefziehfolien Extrusion

Bildschirmseite Dickenprofil